Krankenpflegeverein Nehren e. V.

Hilfreiche Hände

Vor über 60 Jahren wurde der Krankenpflegeverein (KPV) gegründet. Er finanzierte die Gemeindeschwester, die überall einsprang, wo Pflege im Dorf benötigt wurde.

Heute hat der KPV Aufgaben und Dienste wie diese:

  • Diakonische Gruppe für Seniorenarbeit  in Heimen. Ansprechpartnerin:  Lotte Klett u.a.
  • Urlaub ohne Koffer für Senioren. Ansprechpartnerin: Annemarie Dannenmann und Lotte Klett
  • Einzelfallhilfen für in Not geratene Bürger
  • Vorträge für Gesundheitspflege
  • Unterstützung medizinischer Projekte
  • Kinderbetreuung wir Müttern angeboten. Ansprechpartnerin: Frau Reder
  • Sprachkurse für nicht deutsch sprechende Bürger. Ansprechpartnerin: Gertrud Hahn

Kontakt der Ansprechpartnerinnen
über Pfarramt Nehren: 07473-63 61

Mehr Informationen
Wenn Sie mehr wissen oder mitmachen möchten, so klicken Sie hier (PDF, 1,5 MB) an.

Willkommen beim Krankenpflegeverein Nehren!

Die Diakonische Gruppe feierte
ihr 10-jähriges Jubiläum. Mehr können Sie mit einem Klick hier erfahren (PDF, 135 KB) und Bilder hier anschauen

Kassier Hermann Schott nach 43 Jahre verabschiedet

Foto: Franke, Schw. Tagblatt

Beinahe zwei Generationen lang hat er dem Krankenpflegeverein treu gedient

Um genau zu sein, Hermann Schott hat das Geld des Krankenpflegevereins, 43 Jahre lang verwaltet und dies zur großen Zufriedenheit aller Mitglieder. Dafür sei im herzlichen Dank gesagt - Gott vergelt's!
Er hat den Dienst angenommen, als er gerade anderthalb Jahre in Nehren wohnte. In seiner "Amtszeit" hat er mit vielen Nehrener Gemeindepfarrern und Bürgermeistern zusammen gearbeitet. Dies war wichtig, weil diese Herren die Vorsitzenden im Verein waren und sind.
Jürgen Jonas, vom Schwäbischen Tagblatt, hat die ganze Krankenpflegevereinskarriere und Schotts halbes Leben interessant beschrieben. Vielen Dank für die Veröffentlichung.
Hier können Sie mit einem Klick ... mehr darüber lesen.
Wir wünschen Hermann und seiner Margret alles Gute - ohne sie hätte er sicher nicht so lange "durchgehalten".

Anja Huber, die gelernte Bankkauffrau und Kirchenpflegerin, hat die Aufgaben von Hermann Schott übernommen. Vielen Dank dafür und gutes Gelingen für diesen wichtigen Dienst.