Außenwandsanierung am Gemeindehaus

So sieht das Gemeindehaus im Sommer aus

Wie gestandene Männer gegen Feuchtigkeit "kämpften"

In den Kellerräumen des Gemeindehauses spürte man schon länger die unangenehme Feuchtigkeit die von außen durch die mangelhaft isolierte Wand drang.
Profies mußten einen langen, tiefen Graben entlang der Außenmauer ziehen und eine neue Isolierung anbringen.
Prima, aber der besagte Graben mußte auch wieder sorgfältig zugeschüttet und die Regenablaufrohre fachmännich verlegt werden. Viel und schwere Arbeit sollte geleistet werden. Und wer übernahm diese? Ein Bauunternehmen? Das hätte noch mehr Kosten verursacht?
Rudi Meister, Herbert Gaißer, Berthold Streib, Bert Hofschulte und Albrecht Schur haben diese Aufgabe engagiert mit Erfolg und einem kleinen Bagger erledigt.
Diesen Mannen sei herzlichen Dank gesagt! Sehen Sie selbst, wie, was und wo sie gearbeitet haben (zum Vergrößern auf ein Bild klicken und dann nach rechts oder links).