Ausflug mit den Vogelkästen-Erbauer

Ein Vogelhaus aus eigener Produktion wartet auf seinen Platz

Wohin mit den vornehmen Vogelhäuschen?
Walter Nill u.a. haben mit Bewohnern des PWH Nehren mustergültige und stabile Vogelhäuser aus Fichte gebaut. Die Größe des Hauseingang, in Form eines runden oder ovalen Loches, wurde genau passend auf die gewünschte Vögel gewählt die man in Zukunft in dem komfortablen Häuschen haben möchte. Eichhörnchen und Katzen schaffen es dann auch nicht die junge Brut aus dem Inneren zu angeln. Einmal im Jahr kann der Mensch den Kasten auch öffnen und saubermachen.
Soweit alles klar, aber zuerst muss das Vogelhaus nach oben z.B. auf einen Baum. Zu dieser Aktion wurde die Rollstuhlgruppe herzlich eingeladen dabei zu sein.
Die folgenden Bilder zeigen etwas davon. Nach dem letzten angeschraubten Haus in luftiger Höhe, waren alle Rollstuhlfahrer und Rollstuhlschieber bei Christine und Karl im Garten zu Gast. Die Tische mit der Kaffeetafel waren hergerichtet wir bei einer Hochzeit. Später tauchte auch noch Musikant Schweizer mit seiner Vespa und Akkordion auf und begleitet die Gesellschaft beim fröhlichen Singen. Jetzt warten alle bis der erste Vogel einzieht.
Herzlichen Dank an alle die zu diesem schönen Ausflug beigetragen haben.
Auf eines der Bilder klicken und dann nach rechts oder links...