Pfr. M. Hannig zum Karfreitag 2017

Wie erreicht man Menschen in einer Karfreitagpredigt?

Die meisten Leute kommen schon gar nicht mehr zu den Gottesdiensten dieser "traurigen Art".
Ja, Taufgottesdienste, Konfirmationsfeiern oder gar bei Hochzeiten, diese sind was anderes. Da läßt man sich gerne einladen und besucht die schöne Kirche in Nehren. Aber zu Karfreitag?
Und wie sieht die Situation bei den Theologen und Predigern aus? Natürlich kennen sie die "traurigen Festtage", wie den Karfreitag. Bestimmt ist der Karfreitag auch für sie schwer, die richtigen Aussagen und Worte zu finden. Aber muß nicht eben auch über Sterben und Tod nachgedacht und gesprochen werden, denn sie sind schließlich ein Teil unseres Lebens?
Interessant und äußerst hilfreich, wie Pfr. Hannig die letzten Aussagen von Jesus in unsere Situation und Leben hineinnimmt. Diese Predigt sollte Sie sich mal anhören. Eine Besucherin des Gottesdienstes sagte danach: "So habe ich dies noch nie gesehen!" Wie steht's bei Ihnen?
Klicken Sie auf das kleine Dreieck und hören Sie, welch hoffnungsvolle Angebot dort zu hören ist...