Unsere Kirchengemeinde stellt sich vor

Nehren im Frühling

Gar nicht so einfach zu sagen,

was so besonders an uns ist? Hoffentlich nehmen wir den Mund nicht zu voll.  

Also, in unserer schönen Dorfkirche gibt es jeden Sonntag einen Gottesdienst. Normal immer um 10 Uhr, aber die drei Glocken läuten schon sieben Minuten vorher. Ja, bei uns herrscht Ordnung - oder?

Übrigens, wenn außerdem die kleinste Glocke, ein Winzling von gerademal mal 28 kg, erschallt, dann ist was Besonderes los, z. B. eine Taufe oder sonst ein Fest. Manchen Leuten ist die kleine Glocke etwas zu laut, aber was sollen dann auch die Falken sagen die um den Kirchturm kurven und sogar dort wohnen? 

Dr. Jörg Conrad  ist seit Frühjahr 2012 unser Pfarrer. Er hat eine junge Familie mit drei Kinder. Er kann gut predigen - Sie sollten ihn mal anhören! Vorher können Sie mal hier einen kurzen Blick auf ihn werfen oder ihn anhören. 

Im Februar stehen Sie vermutlich vor einer verschlossener Kirchentür. Dann treffen wir uns nämlich im Gemeindehaus, weil wir Energie sparen möchten. Es gibt sogar Leute die gehen lieber dorthin, weil dann ihre Kinder und Enkel parallel den Kindergottesdienst besuchen können. 

Wir sind etwas über 2010 (Dez. 2017)junge und ältere evangelische Gemeindeglieder.
Leider sind lange nicht alle aktiv. Wie ist es mit Ihnen? Wie, was und wo Sie mitmachen können finden Sie vielleicht auf den nächsten Seiten. Übrigens, die Zahl der Gemeindeglieder in unserem Dorf steigt. 

Geschichte der Veitskirche
Möchten Sie vorher noch mehr wissen über unsere Kirche und wer der Heilige Veit war? Klicken Sie hier zu einem Faltblatt (PDF, 153 KB). Aber Vorsicht, es ist z. T. eine grusliche Geschichte.

Diese Leute lassen sich gerne ansprechen

Mehr zum Thema

Ansprechpartner in unserer Gemeinde finden Sie unter diesem Link. 

 

----------------------------------------------------------------